Wie Sie Ihr Leben “entgooglen”

Google erfasst jedes Mal, wenn Sie seine Dienste nutzen, Ihre Daten – und es gibt eine Unmenge von Google-Diensten. Wahrscheinlich nutzen auch Sie gleich mehrere Google-Produkte, denn sie sind ja kostenlos. Es gibt jedoch einen „Pferdefuß“: Google erlaubt Ihnen nur, seine Dienste kostenlos zu nutzen, damit es Ihre Nutzungsdaten erfassen und dann an Werbekunden verkaufen kann. Außerdem werden sie für verschiedene andere Aktivitäten verwendet. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, warum Sie so schnell wie möglich „entgooglifizieren“ sollten, und wir zeigen Ihnen, wie Sie sich „entgoogeln“ können.

Weshalb entgooglen oder entgooglifizieren?

Das Geschäftsmodell von Google basiert auf dem Verkauf von Anzeigen auf seinen wichtigsten Plattformen wie Gmail, Youtube und der Suchmaschine. Deshalb sind all diese Dienste zunächst einmal kostenlos. Auf diese Weise kann das Unternehmen nämlich Ihre Daten erfassen und sie an Werbekunden weitergeben. Die Werbetreibenden wiederum nutzen diese Daten, um Sie besser zu verstehen und daraus fundierte Werbeentscheidungen abzuleiten. Doch das kostet. Wenn zum Beispiel ein Unternehmen in der Google-Suchmaschine auf Platz 1 der Suchergebnisse für das Schlüsselwort „sichere E-Mail“ gelangen möchte, muss es 7,06 $ pro Klick an Google zahlen.

Stellen Sie sich vor, dass 10.000 Personen auf diese Anzeige klicken, und rechnen Sie dann einmal nach: Das ergibt eine beträchtliche Summe, die an Google zu zahlen ist. Wenn ein Unternehmen bereit ist, diesen Betrag auszugeben, werden Sie jedes Mal, wenn Sie die Worte „sichere E-Mail“ oder andere verwandte Schlüsselwörter in Ihrer Kommunikation (E-Mails, Suchanfragen in der Google-Suchmaschine usw.) erwähnen, Anzeigen für dieses Unternehmen erhalten. 84 % der Einnahmen von Google stammen von Werbekunden, und das bedeutet eine Menge Geld: Genauer gesagt 128 Milliarden Dollar pro Jahr! Denken Sie einfach einmal darüber nach.

Weitere Gründe für das Entgooglen

Sehen Sie sich einfach einmal die Nutzungsbedingungen von Google an, nachdem sie vom Team von ToSDR ausgewertet wurden. In diesem Projekt analysieren die Beteiligten die Nutzungsbedingungen für verschiedene Dienste. Sie schreiben sie um, um sie verständlicher zu machen und entfernen dabei das unnötige juristische Fachchinesisch.

Wussten Sie zum Beispiel, dass Google das Recht hat, alle Ihre Daten mit einem Knopfdruck und ohne Vorwarnung zu löschen?

Hier ist ein Fall aus dem wirklichen Leben eines Geschäftspartners von Google, bei dem gerade die Daten von 13 Jahren den Bach hinuntergegangen sind. Andrew Spinks ist ein Entwickler, der sein Spiel auf Google Stadia veröffentlichen wollte, aber seine Daten wurden von Google ohne vorherige Ankündigung entfernt.

Google spielt Gott mit unseren Daten und monetarisiert unsere Privatsphäre so, wie es es für richtig hält. Aber Sie sind der Benutzer und Sie haben damit mehr Macht, als Ihnen vielleicht bewusst ist. Denn Sie haben die Macht der Wahl. Es gibt viele Alternativen zu den meisten Google-Diensten, und wir werden Ihnen einige davon zeigen.

Um aber ganz ehrlich zu sein, es wird Sie Zeit und Mühe kosten, sich vollständig zu entgoogeln oder zu entgooglifizieren (d. h. Google aus Ihrem Leben zu verbannen) Je mehr Google-Dienste Sie nutzen, desto mehr Zeit werden Sie dafür benötigen. Und das liegt daran, dass Google ein Meister in Sachen Anbieterbindung ist. Der Online-Gigant hat dafür gesorgt, dass es für Sie extrem schwierig ist, seine Dienste zu verlassen.

Mit etwas Engagement und Willen ist aber alles möglich.

Google ist kein Alleskönner

Google versucht, möglichst in jeden einzelnen Markt und jede Nische einzudringen. Allein dies sollte Sie als Verbraucher schon beunruhigen. Wenn alle Produkte und Dienstleistungen nur noch von Google angeboten würden, würde dies bedeuten, dass es keinen Wettbewerb mehr gibt. Dies führt zu höheren Preisen, erstickt Innovation und Sie sind dann einfach bei Google gefangen. Hüten Sie sich also vor Softwarelösungen, die von den Großen der Branche angeboten wird.

Es besteht kein Zweifel, dass Google viele talentierte Mitarbeiter hat und mit seinen Diensten immer wieder wahre Wunder vollbringt. Google ist jedoch kein Alleskönner, Google kann nicht für alles da draußen ein Produkt/einen Dienst entwickeln. Der Google-Friedhof vermittelt Ihnen eine Vorstellung, wie viele Dienste Google bereits wieder einstellen musste. Die Liste ist gefühlt endlos. Es ist an der Zeit, dass sich andere Dienste erheben und das tun, was Google nicht kann. Nämlich ehrliche Geschäfte mit Transparenz und ohne ausbeuterische Praktiken wie Profiling und Verkauf Ihrer Daten an Dritte.

Wichtige Informationen, bevor Sie sich nach einer Alternative umsehen

Wenn Sie schon seit Jahren Google-Dienste nutzen, haben Sie wahrscheinlich eine Menge Daten zu exportieren. Aus diesem Grund kann Ihr Entgooglen knifflig und zeitaufwändig sein. Bevor Sie zu einer Alternative wechseln, müssen Sie einige wichtige Schritte unternehmen. Wir raten Ihnen daher, mit den einfachsten Diensten mit dem Entgooglen zu beginnen. Dann können Sie nach und nach zu den anspruchsvolleren Diensten wechseln. Genießen Sie Ihre Entgooglen-Reise, denn sie wird sich wirklich lohnen.

Alternative zu Gmail, Google Kalender, Google Docs

Bevor Sie zu Mailfence oder einem anderen E-Mail-Anbieter migrieren, müssen Sie Ihre Kontakte darüber informieren, dass Ihre Google Mail-Adresse nicht mehr verwendet werden kann. Wenn Sie nur zehn Kontakte haben, ist das in Ordnung, aber wenn Sie 100 oder 1000 Kontakte haben, wird die Sache kompliziert. Danach müssen Sie alle Ihre Daten (E-Mails, Dokumente, Kalendereinträge usw.) exportieren. Schließlich müssen Sie Ihre Google-Konten löschen, damit man Sie nicht mehr nachverfolgen kann.

Das Wichtigste zuerst: Sie müssen Gmail kündigen, den ohne Zweifel meistgenutzten Dienst (sogar meine Großeltern nutzen ihn, und sie sind 80+). Für eine sichere und vertrauliche Gmail-Alternative, die automatisch Alternativen zu Google Drive, Google Kalender und Google Contacts bietet, wählen Sie Mailfence. Sie haben damit auf Anhieb vier Google-Alternativen gefunden.

Wenn Sie einen E-Mail-Client verwenden möchten, dann ist Thunderbird mit mehr als 20 Millionen Nutzern auf jeden Fall der beste, die Privatsphäre achtende Open-Source-E-Mail-Client. Das Tolle ist, dass Mailfence vor kurzem eine Partnerschaft mit Thunderbird eingegangen ist, die im Laufe der Zeit weiter ausgebaut wird. Sie können dann auch eine automatische Synchronisierung aller Mailfence-Tools erwarten.

Alternative zur Google Suche

Dies ist bei weitem die einfachste Aufgabe. Verwenden Sie einfach DuckDuckgo, eine Suchmaschine, die die Privatsphäre respektiert und Google-Ergebnisse liefert. Dazu müssen Sie nur das DuckDuckgo Plugin herunterladen (es funktioniert auch für Firefox). Jedes Mal, wenn Sie mit der DuckDuckgo-Leiste nach etwas suchen, erhalten Sie genaue und zuverlässige Ergebnisse.

Wenn Sie es vorziehen, Ihre Suchmaschine mit einer europäischen Alternative zu entgooglifizieren, testen Sie Metager, Ecosia (Deutschland), Qwant (Frankreich) oder SwossCows (Schweiz). Alle sind vertraulich und werden in Europa gehostet. Mojeek (mit Sitz in Großbritannien) verwendet keine Metasuchmaschine (d. h. die Ergebnisse stammen nicht von anderen Suchmaschinen). Stattdessen hat es seine eigene Suchmaschine entwickelt.

Alternative zu Chrome

Zögern Sie nicht, verwenden Sie Firefox. Er wird in großem Umfang unterstützt, verfügt über zahlreiche Funktionen und benötigt zum Betrieb keine Unmengen an Arbeitsspeicher. Er lässt sich leicht anpassen und wird von der Mozilla Foundation (den Machern von Mozilla Thunderbird) gepflegt. All dies wird von einer die Privatsphäre respektierenden Datenschutzrichtlinie begleitet.

Zu anderen empfehlenswerten Browsern gehören Vivaldi, Brave und Tor. Verwenden Sie allerdings Opera nicht mehr. Es wurde mittlerweile von einem chinesischen Unternehmen übernommen und gibt wahrscheinlich alle Ihre Daten an die chinesische Regierung weiter.

Alternative zu Google Drive

Da gibt es viele Optionen: Sync schlägt eine verschlüsselte Speicherung vor. OwnCloud und NextCloud sind zwei deutsche Open-Source-Plattformen; Tresorit ist eine Schweizer Plattform.

Alternative zu Google Meets

Verwenden Sie Jitsi. Es handelt sich dabei um eine Open-Source-Alternative mit den gleichen, wenn nicht sogar mehr Funktionen als Google Meets. Eine weitere großartige Alternative ist Zoom: Es ist stabil, zuverlässig und verfügt über alle Funktionen, die Sie von einem modernen Videokonferenz-Tool erwarten würden. Um sein volles Potenzial zu nutzen, benötigen Sie ein Premium Abo. Für Anrufe von weniger als einer Stunde sollte das kostenlose Abo jedoch ausreichen.

Alternative zu Google Maps

Wahrscheinlich benutzen Sie Google Maps, weil es so zuverlässig ist. Um ehrlich zu sein, gibt es nicht viele Alternativen zu Google Maps. Wenn Sie ein Apple-Nutzer sind, können Sie iMaps verwenden, ein großartiges Pendant, das zehnmal weniger Daten an Apple übermittelt.

Eine weitere großartige Alternative ist Herewego.

Hinweis: OpenStreetMap ist ein Open-Source-Projekt, was eine gute Sache ist. Leider ist es nicht sehr zuverlässig. Vielleicht wird es ja eines Tages zu einer echten Alternative.

Alternative zum Google Store

Wenn Sie ein Apple-Benutzer sind, können Sie den Appstore verwenden. Wenn Sie nach einer Open-Source-Alternative suchen, gibt es den Aurora Store.

Eine weitere gute Möglichkeit ist F-droid, ein Open-Source-Repository für Android-Anwendungen. Hier können Sie in aller Ruhe Apps herunterladen, denn Sie wissen, dass Sie dabei nicht getrackt und mit einer Million Werbeanzeigen bombardiert werden.

Alternative zu Google Fonts

Font Squirrel bietet tonnenweise Schriftarten kostenlos oder sehr günstig an. Sie können sie für alle Zwecke verwenden, auch für kommerzielle Zwecke. Dafont ist eine weitere interessante Option.

Alternative zu Android OS

Eine Alternative zu Android wäre LineageOS. Es ist im Grunde Android, aber mit minimalem Tracking, und es verlangt nicht, dass der Google Play Store installiert wird. Das ist bereits ein Plus, zusätzlich kommt es nicht mit der üblichen Bloatware, die Android installiert. Der einzige Nachteil ist, dass es etwas schwierig zu installieren ist und die Installationsschritte nicht so einfach sind.

Alternative zu Google Smart Lock

Diese Anwendung ist der integrierte Passwortmanager, den Sie in Android, Chrome OS und Google Chrome finden. Sie können sie leicht durch zahlreiche gute Passwort-Manager ersetzen, wie zum Beispiel Last Pass (kostenpflichtig), Freepass oder Keepas. Bitwarden ist eine ausgezeichnete Open-Source-Option. Sie ist kostenlos und Sie können sie sowohl auf Ihrem Computer als auch auf Ihrem Mobiltelefon einrichten.

Alternative zu Chrome OS (Chromebooks)

Chrome OS ist das Standardbetriebssystem, das auf allen Chromebooks vorinstalliert ist. Sie können Ihr Chromebook allerdings mit einer Distribution des Open-Source-Betriebssystems Linux entgooglifizieren. Es gibt davon viele, Ubuntu, Linux Mint oder Manjaro sind einige der leichter zugänglichen für diejenigen von Ihnen, die weniger technologieaffin sind. Die Geeks unter Ihnen werden Tails und Qubes OS bevorzugen, die mit einem Fokus auf Datenschutz und Sicherheit entwickelt wurden.

Alternative zu Google Analytics

Viele Unternehmen auf der ganzen Welt nutzen Google Analytics, aber diese App respektiert weder die Privatsphäre Ihres Unternehmens noch die Ihrer Kunden. Matomo ist eine datenschutzfreundliche Alternative, die Ihnen die Analysen liefert, die Sie brauchen, um Entscheidungen zu treffen, und zwar ohne den ganzen Unfug von Google. Außerdem wird es selbst gehostet. Clicky ist ebenfalls eine gute Option. Es ist nicht nur von Privacy Shield zertifiziert, sondern auch mit der DSGVO konform.

Alternative zu Youtube

Youtube ist in den letzten Jahren exponentiell gewachsen und hat sich mit mehr als zwei Milliarden monatlichen Nutzern zu einer der meistgenutzten Plattformen der Welt entwickelt. Da es Google gehört, wissen Sie, was das bedeutet: Der Datenschutz ist schlecht, Ihr Konto kann ohne Grund gelöscht werden und Sie können einem Haufen anderen Unfug dieser Art ausgesetzt werden.

Eine gute Alternative zu Youtube ist Vimeo, eine von Filmemachern geschaffene Plattform. Sie können Videos erstellen und posten, so dass andere sie kommentieren und wie eine Mini-Community diskutieren können. Und das Beste von allem? Vimeo ist werbefrei, d. h., Sie werden beim Anschauen von lustigen Hundevideos nicht mit schrecklicher Werbung belästigt.

Sie können auch Dailymotion und Invidio.us ausprobieren. Letzteres ist eine Software, die über „Instanzen“ funktioniert, die im Grunde Websites sind. Wenn Sie eine dieser Instanzen verwenden möchten, um ein beliebiges Youtube-Video anzusehen, ersetzen Sie einfach [www.youtube.com] durch den Link der gewünschten Instanz im Link des Videos, das Sie ansehen möchten.

Oder Sie testen Privacy Redirec, eine Erweiterung, die Ihnen hilft, die beliebtesten Google-Dienste zu entgooglifizieren, aber auch Instagram, Twitter und andere Dienste durch datenschutzfreundliche Ersatzdienste zu ersetzen. Die Lösung leitet die Youtube-Videos, die Sie sich ansehen möchten, auf datenschutzfreundliche Websites um (oft Invidio.us-Instanzen). Beachten Sie, dass manchmal mehrere Versuche erforderlich sind, damit diese Umleitung auch tatsächlich funktioniert.

Alternative zu Google Translate

DeepL bietet bessere Übersetzungen als Google. Diese Anwendung hat auch einige interessante Funktionen, wie z. B. die Möglichkeit, nach Synonymen zu suchen. Mate Translate ist ein weiterer kostenloser Dienst, der Google Translate in Bezug auf die Genauigkeit übertrifft.

Linguee ist ein Tool, das Wörter und Ausdrücke übersetzt und Ihnen Beispiele für deren Verwendung gibt.

Alternative zu Google Photos

Piwigo ist eine kostenlose, quelloffene Plattform mit einer Vielzahl von Funktionen und Plugins. Sie können sie nutzen, um Ihre Bilder auf Ihrer Website zu präsentieren und sie selbst zu hosten. Cryptee und Lychee sind zwei weitere gute Lösungen.

Alternative zu Google Keep

Standard Notes ist eine verschlüsselte und einfach zu bedienende App für Notizen. Sie ist für viele Betriebssysteme verfügbar (Windows, Mac, Linux, iOS und Android), was bedeutet, dass Sie Ihre Notizen auf jedem Gerät aufzeichnen können. Außerdem bietet sie eine Menge interessanter Funktionen, Wenn Sie sich für ein kostenpflichtiges Abo entscheiden, erhalten Sie nützliche Erweiterungen.

Alternative zu Google Tasks

Um Ihre ToDo-Listen zu verwalten oder mit Ihrem Team zusammenzuarbeiten, können Sie Wekan ausprobieren, ein Open-Source-Tool ähnlich wie Trello. Taiga ist ein weiterer guter Dienst, der mit Kanban-Boards die Agilität im Team fördert.

Ressourcen zum Entgooglen

Es gibt noch viele andere Google-Dienste, die wir nicht behandelt haben. Sie können die gleiche Vorgehensweise auch für diese anderen Dienste anwenden, um sie zu entgooglen. Hier sind einige weitere Ressourcen, die Ihnen beim Entgooglen helfen:

  • Ein umfassendes Degoogle Github Projekt
  • Der Degoogle Reddit Thread ermöglicht Ihnen die Kontaktaufnahme mit einigen unglaublichen Menschen, die Ihnen bei Ihrem Entgooglen-Abenteuer helfen.
  • ToSDR hilft Ihnen dabei, die nervigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu entziffern.

Fazit

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Entgooglen-Leitfaden gefallen hat. Denken Sie daran, dass Sie die ständige Online-Spionage, die Ihnen von Google aufgezwungen wird, nicht hinnehmen müssen und dass es viele Initiativen gibt, die Ihnen bei Ihrem Widerstand helfen können!

Ihr vertrauliches E-Mail-Konto – jetzt

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren neuesten Beiträgen, indem Sie uns auf Twitter und Reddit folgen. Für weitere Informationen über die verschlüsselte E-Mail-Suite von Mailfence, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Avatar for Werner Grohmann

Werner Grohmann

Werner Grohmann ist Online-Redakteur und Content Marketingberater für deutsche und internationale IT-Unternehmen. Er ist für die deutsche Version des Mailfence Blogs verantwortlich.

Das könnte dich auch interessieren …