Was ist eine benutzerdefinierte E-Mail-Domain und was sind die Vorteile?

Was ist eine E-Mail-Domain?

Fall ist die Domain mailfence. Grundsätzlich ist die Domain das, was nach dem @ und vor der Erweiterung erscheint, die .com, .de oder .net sein kann und als Top Level Domain oder TLD bezeichnet wird.

Eine E-Mail-Adresse mit einer personalisierten E-Mail-Domain wäre also etwa yourname@yourbusiness.com. Eine personalisierte E-Mail-Domain muss erworben werden, um das Recht zu besitzen, sie zu nutzen. Wenn Sie eine solche Domain im Hinterkopf haben, raten wir Ihnen dringend, sie schnellstens zu registrieren. Nur so sichern Sie sich Ihre personalisierte E-Mail-Domain, bevor sie Ihnen jemand wegschnappt!

Worin liegen die Vorteile einer eigenen E-Mail-Domain?

Unternehmen gründen, müssen Sie eine neue Marke schaffen, und der Name ist ein wichtiger Bestandteil davon. Eine eigene Domain für Ihre E-Mail-Adresse ist eine Möglichkeit, Sie professioneller und seriöser erscheinen zu lassen. Auch für persönliche Zwecke kann eine individuelle E-Mail-Adresse ein Gefühl der Zugehörigkeit schaffen, z. B. für Familienmitglieder.

  • Vertrauen
    Eine benutzerdefinierte E-Mail-Domain ist Teil Ihres Branding-Prozesses. Die Menschen werden Ihnen eher vertrauen, da eine personalisierte E-Mail-Adresse professioneller wirkt als eine allgemeine Adresse. Würden Sie eine unaufgeforderte E-Mail von einer E-Mail-Adresse öffnen, die irgendwem gehören könnte? Wenn Sie unseren Kurs zum Thema E-Mail-Sicherheit und Online-Privatsphäre besucht haben, werden Sie es wohl nicht tun! Da Sie den ersten Eindruck nicht ändern können, sollten Sie darauf achten. Außerdem sind generische Adressen mit der Domain Ihres Providers wie sales@mailfence.com oder info@mailfence.com wahrscheinlich schon vergeben.
  • Konsistenz
    Es ist auch eine Möglichkeit, Konsistenz zu schaffen, die für das Auftreten Ihrer Marke unerlässlich ist. Mit einer personalisierten Domain können alle E-Mail-Adressen Ihrer Mitarbeiter z. B. als vorname@ihrefirma.de eingestellt werden. Dadurch wird es für Ihre Kunden einfacher, jeden Mitarbeiter zu kontaktieren, wenn sie nur seinen Namen kennen.
  • Vereinfachung
    Falls jemand eine E-Mail an Sie senden möchte, ohne Ihre genaue E-Mail-Adresse zu kennen, kann er einfach eine E-Mail an irgendetwas@ihrefirma.de senden. Wenn Sie eine Catch-All-Adresse eingerichtet haben, werden alle Nachrichten, die an eine ungültige E-Mail-Adresse mit der richtigen Domain gesendet werden, auch empfangen. Dies ist nur mit Ihrer eigenen benutzerdefinierten Domain möglich. Sie werden nie wieder Anfragen von potentiellen Kunden verpassen! Bitte kontaktieren Sie unseren Support, wenn Sie eine Catch-All-Adresse für Ihre eigene E-Mail-Domain einrichten möchten.

Machen Sie keine Fehler!

Wir haben besprochen, warum Sie eine personalisierte E-Mail-Domain haben sollten. Konzentrieren wir uns nun darauf, was Sie mit Ihrer professionellen E-Mail-Domain NICHT tun sollten.

  • Keep it simple
    Sie möchten vielleicht so viele Informationen wie möglich in Ihrer eigenen E-Mail-Domain angeben, aber das ist nicht nötig. Verwenden Sie einfach Ihren Firmennamen als E-Mail-Domain. Dies ist nicht der richtige Ort, um Werbung zu machen oder Ihr Produkt zu beschreiben, selbst wenn Sie glauben, dass es das beste Produkt aller Zeiten ist.
  • Seien Sie kein Witzbold
    Wir raten Ihnen dringend, Ihre E-Mail-Domain einfach zu halten und direkt auf den Punkt zu kommen. Versuchen Sie nicht, witzig zu sein oder besonders smart rüberzukommen. Auch hier sollten Sie einfach den Namen Ihres Unternehmens verwenden. Es gibt viele andere Orte, an denen Ihr Sinn für Humor geschätzt wird, nur nicht hier!
  • Seien Sie professionell
    Wenn Sie eine personalisierte E-Mail-Domain für berufliche Zwecke verwenden, behalten Sie sie bei! Vermeiden Sie es, sie für private Zwecke zu verwenden. Verwenden Sie sie zum Beispiel nicht, um sich in sozialen Netzwerken zu registrieren. Glauben Sie uns, Sie wollen nicht, dass Ihr Unternehmen mit dem in Verbindung gebracht wird, was Sie in Ihrer Freizeit tun. Ihr Chef will das wahrscheinlich auch nicht!

Wie erstellt man eine E-Mail-Adresse mit einer eigenen Domain?

Wussten Sie, dass Sie statt einer @mailfence.com E-Mail-Adresse(n) eine E-Mail- können? Sie können Ihre eigene E-Mail-Domain auf der Mailfence-Plattform hosten lassen, indem Sie unseren speziellen Assistenten verwenden, um Ihren eigenen Domain-Namen zu Ihrem Mailfence-Konto hinzuzufügen.

Wie erstellt man eine E-Mail-Adresse mit meiner eigenen Domain?

1. Sie besitzen eine eigene Domain. Wir vermarkten keine Domains: Wenn Sie keine eigene Domain besitzen, können Sie diese zum Beispiel bei folgenden europäischen Unternehmen erwerben: https://www.ovh.com, https://www.1und1.com oder https://www.gandi.net.

2. Sie besitzen ein kostenpflichtiges Abonnement auf Mailfence.com.

Auswirkungen

  • Alle E-Mails, die an eine beliebige Adresse Ihrer Domain gesendet werden, werden an unsere Server weitergeleitet (auch wenn Sie einige davon nachträglich automatisch weiterleiten können).
  • Wenn Sie bereits über einen E-Mail-Server für Ihre Domain verfügen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie das nachfolgende Verfahren korrekt durchführen. Nur so vermeiden Sie den Verlust von E-Mail-Nachrichten während der Umstellung.

Verfahren

Bevor Sie mit dem nachfolgend beschriebenen Verfahren beginnen, stellen Sie unbedingt sicher, dass die Reset-/Benachrichtigungsadresse Ihres Benutzerkontos nicht auf einer Domain basiert, die Sie auf unserer Plattform hinzufügen möchten. Falls dies der Fall ist, vergessen Sie bitte nicht, diese Adresse bei einem anderen Service Provider anzulegen (z.B. nichtihreadresse.de). Die DNS MX-Records von ‚ihreadresse.de‘ verweisen zukünftig nämlich auch uns und Sie können Ihr Benutzerkonto dann nicht mehr wiederherstellen, falls es zu einer Gefährdung kommt. Sie können eine neue Adresse anlegen, indem Sie zu Ihren Kontoeinstellungen gehen -> Benutzerkonto -> Persönliche Daten -> Bearbeiten -> Kontaktaufnahme: +/- (Klicken Sie auf das ‚+‘ Zeichen, um eine neue Adresse hinzuzufügen).

  1. Gehen Sie zu Ihren Kontoeinstellungen -> Nachrichten -> E-Mail-Domains.
    mailfence domainKlicken Sie dann auf ‚Eine E-Mail Domain hinzufügen‘, geben Sie Ihre Domain ein und klicken Sie auf ‚Speichern‘.
  2. Führen Sie den Domain-Besitzer-Verifizierungstest durch:
mailfence domain
Laden Sie eine Datei auf Ihre Seite
mailfence domain
Erstellen eines TXT DNS Record

Klicken Sie auf ‚Überprüfen‘, um fortzufahren.

  • Konfigurieren Sie die entsprechenden MX-Einträge in den DNS Records Ihrer Domain:
    mydomain.com MX preference = 10, mail exchanger = smtp1.mailfence.com.
    mydomain.com MX preference = 10, mail exchanger = smtp2.mailfence.com.

     

  • mailfence domain
    MX Records konfigurieren

    Hinweis:


    – Die beiden Einträge sind wichtig, um eine gute Lastverteilung und Ausfallsicherheit zu gewährleisten.
    – Stellen Sie sicher, dass Sie den gleichen Präferenzwert (z.B. 10) in beide MX-Einträge eingeben.
    – In einigen Fällen (abhängig von Ihrem DNS Record Manager) müssen Sie den “.” am Ende der MX Records ergänzen. Ansonsten sind die MX-Einträge fehlerhaft (smtp1.mailfence.com.yourname.com).

  • Erstellen Sie dann die gewünschte(n) E-Mail-Adresse(n) auf Grundlage Ihrer Domain, indem Sie einen oder mehrere Aliases hinzufügen (Einstellungen -> Nachrichten -> Alias-Namen -> Neu -> Wählen Sie Ihre Domain aus dem Drop-Down Menü -> Speichern).Hinweis:
    – Für den Fall, dass Sie eine Catch-all-Adresse für Ihre Domain einrichten möchten, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an support@mailfence.com mit Ihren Login-Daten und der gewünschten Catch-all Adresse (z.B. catchall@meinedomain.de).
    – Für den Fall, dass Sie Ihre primäre Mailfence E-Mail-Adresse mit Ihrer eigenen Domain-Adresse ersetzen möchten, schicken Sie uns bitte ebenfalls eine E-Mail an support@mailfence.com. Ihre bestehende @mailfence.com E-Mail-Adresse kann auf Wunsch als Alias konfiguriert werden. Anderenfalls wird sie gelöscht und könnte dann eines Tages einem anderen Nutzer zugewiesen werden. Stellen Sie also sicher, dass Sie alle Ihre Kontakte über den Adresswechsel informieren.
  • Nachdem Sie alle gewünschten E-Mail-Adressen auf Grundlage Ihrer eigenen Domain eingerichtet haben und E-Mails senden und empfangen können, lesen Sie am besten den Beitrag über Spoofing-Abwehr für eigene Domains mit SPF, DKIM und DMARC.
  • Haben Sie Fragen? Wenden Sie sich bitte an support@mailfence.com.

    Ihr sicheres E-Mail-Konto – jetzt

    Mailfence ist ein sicherer und vertraulicher E-Mail-Service.

    Das könnte dich auch interessieren …