Das Mailfence SSL/TLS-Zertifikat

Wenn Sie auf mailfence.com zugreifen, erfolgt die Übertragung der Informationen zwischen Ihrem Browser und unseren Servern in Brüssel, Belgien, stets verschlüsselt und geschützt durch SSL/TLS – für das jede Webseite über ein Public Key-Zertifikat verfügt, das von einer vertrauenswürdigen Zertifizierungsstelle verifiziert wird.

Bei der sicheren und vertraulichen E-Mail-Suite Mailfence ist in deren SSL/TLS-Zertifizierungskette kein amerikanisches Unternehmen enthalten. Das Unternehmen, das für uns bürgt, ist die Firma Buypass AS.

Ein moderner Browser sollte automatisch die Gültigkeit des Mailfence SSL/TLS-Zertifikats überprüfen und Sie alarmieren, falls er irgendetwas nicht Vertrauenswürdiges entdeckt. Besonders datenschutzbewusste Anwender, die dies manuell überprüfen möchten, benötigen die nachfolgenden Informationen. Unsere digitaler Fingerabdruck/Daumenabdruck (gültig bis 2. Mai 2020) lautet:

SHA-1-Fingerabdruck:

D1:8A:F3:FE:12:FB:E6:29:84:75:22:EB:83:F3:D2:8C:E4:67:F1:23

SHA-256-Fingerabdruck:

29:27:34:55:A2:5C:B4:30:E9:63:AF:40:D0:BF:8F:00:E3:EF:B4:E6:5F:91:B2:23:2A:7D:6E:3F:95:83:56:48

Falls dies dem entspricht, was Sie in Ihrem Browser sehen, wissen Sie, dass Sie mit der wirklichen Webseite von Mailfence kommunizieren und den korrekten öffentlichen Schlüssel verwenden, um Ihre sensiblen Informationen zu verschlüsseln. Nur Mailfence kann sie entschlüsseln.

Letztmalig aktualisiert: Mittwoch, 2. Mai 2018
Nächste Aktualisierung: Samstag, 2. Mai 2020

Hinweise:

  • Für Chrome:
    1. Klicken Sie auf das Schloss vor dem URL-Feld.
    2. Gehen Sie zu den Details und klicken Sie auf Zertifikat anzeigen
    3. In den Details lassen sie Alle anzeigen und überprüfen Sie, ob der angezeigte digitale Daumenabdruck (SHA-1)dem oben angegebenen entspricht.
  • Für Firefox:
    1. Klicken Sie auf das Schloss vor dem URL-Feld und dann auf Weitere Informationen.
    2. Gehen Sie zu Sicherheit und klicken Sie auf Zertifikat anzeigen
    3. Überprüfen Sie unter Allgemein, ob die digitalen Fingerabdrücke (SHA1 & SHA-256) den oben angegebenen entsprechen.
  • Für Safari:
    1. Klicken Sie auf das Schloss vor dem URL-Feld.
    2. Wählen Sie Zertifikat anzeigen, scrollen Sie dann in den Details zum End der Seite und überprüfen Sie, ob die Fingerabdrücke den oben angegebenen entsprechen.

Bitte achten Sie: Stellen Sie sicher, dass Sie das Zertifikat für *.mailfence.com überprüfen.

Falls Sie noch Fragen haben, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an support@mailfence.com

Ihr sicheres E-Mail-Konto – jetzt!

Verbreiten Sie die gute Nachricht !

Werner Grohmann

Werner Grohmann ist Online-Redakteur und Content Marketingberater für deutsche und internationale IT-Unternehmen. Er ist für die deutsche Version des Mailfence Blogs verantwortlich.

Das könnte Dich auch interessieren …