Mailfence Design-Philosophie

Mailfence design philosophy
Nur wenige Menschen realisieren, wie vielen Informationen sie über das Internet preisgeben. Deshalb scheint vielen das Thema Datenschutz auch nicht so wichtig zu sein. Sie realisieren aber auch nicht, wie viele persönliche Daten für Werbezwecke gespeichert werden. Außerdem wissen sie nicht und können auch nicht kontrollieren, wie Behörden, Unternehmen und andere Einrichtungen die Informationen nutzen, die bereitwillig online gestellt werden.

Wenn sie dies realisieren würden, wären sie wahrscheinlich etwas vorsichtiger.

Wir sind der Meinung, dass das, was Sie nicht wissen, Ihnen sehr wohl gefährlich werden KANN. Aus diesem Grund steht das absolute und unwiderrufliche Recht der Internetnutzer auf Datenschutz im Mittelpunkt der Design-Philosophie von Mailfence

E-Mail ist ein tolles Kommunikationsmedium, allerdings macht es Sie und Ihre Computer anfällig für Viren, Spam, Phishing, Online-Betrügereien und andere Online-Bedrohungen. Was Mailfence von allen anderen E-Mail-Diensten abhebt, ist, dass es dafür konzipiert wurde, Sie und Ihre Privatsphäre zu schützen.

Das Angebot von Mailfence:

Mailfence ist werbefreier Dienst ohne „Hintertüren“. Es wird sicher in Belgien gehostet und verwendet ein Nicht-amerikanisches SSL/TLS-Zertifikat. Wir bieten Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, was ein Abhören unmöglich und abgefangene Daten ganz und gar nutzlos macht. Wir bieten außerdem eine digitale Signaturfunktion für das Authentifizieren von Nachrichten und Dokumenten. Eine digitale Signatur zeigt dem Empfänger, dass die Nachricht von einem bekannten Absender erstellt wurde, verhindert, dass der Absender leugnen kann, die Nachricht gesendet zu haben und validiert die Integrität der Nachricht. All dies ist sehr nützlich für Privatpersonen und Geschäftsleute, die sich gegen Identitätsdiebstahl oder Manipulation schützen möchten.

Wie sieht die Mailfence Design-Philosophie aus?

Kurz zusammengefasst basiert Mailfence auf drei fundamentalen Grundpfeilern für Datenschutz:

1 – Reine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Verfahren zur Ende-zu-Ende-Verschlüsselung unterscheiden sich deutlich in Bezug auf ihre Implementierung. Bei Mailfence bieten wir das gesamten Paket. Mailfence setzt OpenPGP ein. Die gesamte Ver-/Entschlüsselung & digitale Signatur geschieht im Browser des Anwenders. Unsere Server (genauso wie alle dazwischen geschalteten System) erhalten absolut null Kenntnis über den Inhalt der Nachricht und deren Anhänge – aus diesem Grund handelt es sich auch um eine reine Ende-zu-Ende-Verschlüsselungslösung. Wir bieten also Verschlüsselung in seiner reinen Form, denn unsere Nutzer sind in der Lage, verschlüsselte E-Mails mit jeder anderen Lösung auszutauschen, die OpenPGP unterstützt. Sie werden deshalb nicht darauf beschränkt, Verschlüsselung nur bei der Kommunikation mit anderen Mailfence-Nutzern nutzen zu können (im Gegensatz zu anderen Lösungen, die eine sichere Kommunikation nur auf ihre eigene Plattform begrenzen). Nutzer können sogar unverschlüsselte E-Mails versenden oder ihre E-Mails nur signieren, sie aber nicht verschlüsseln. Die Entscheidung liegt allein beim Nutzer“

2 – Absolute Kontrolle und Freiheit

Zum Einrichten der Verschlüsselung haben die Nutzer einen integrierten Key-Store erhalten (einen Bereich innerhalb ihres Benutzerkontos, in dem sie Anwender-Schlüsselpaare, andere öffentliche Schlüssel, etc. speichern können). Dieser Key-Store ermöglicht ihnen ein effizientes Schlüsselmanagement (Erstellen, Importieren, Exportieren, Modifizieren, Widerrufen, Löschen oder Veröffentlichen/Holen von PGP Public Keys …) innerhalb der Anwendungsumgebung. Es besteht keinerlei Abhängigkeit von irgendeinem Dritt-Client. Die Nutzer sind in der Lage, ihre Schlüssel selbst zu verwalten – wann immer, wo immer und in welcher Art und Weise auch immer sie dies möchten. Damit erhalten sie die ultimative Freiheit über die E2EE-Funktionen in einer einzigen unabhängigen Plattform.

3 – Benutzerfreundliches Komplettpaket

Darin besteht in der Tat die größte Herausforderung. Ohne die reine Form einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu kompromittieren möchten wir dennoch unseren Nutzern eine Komplettlösung ohne Abhängigkeit von Diensten Dritter, Plugins, etc. … bieten. Wir sind der Meinung, dass wir etwas bieten, was nicht nur einfach zu nutzen ist, sondern auch alle typischen Funktionen einer erstklassigen Messaging-Plattform enthält (Adressbuch, Dokumentenverwaltung, Kalender, etc.)

Wenn Sie also fragen: „Ist dies die beste Online-Datenschutzlösung, die tatsächlich halt, was sie verspricht?“ lautet unsere Antwort: „Es liegt bei Ihnen, dies zu beurteilen. Wir haben die Beta-Version im März 2016 veröffentlicht. Wir wissen, dass es noch einige Verbesserungen und Sachen gibt, die wir noch tun möchten, um unsere Vision zu erreichen. Dennoch sind wir der festen Überzeugung, dass wir auf einem guten Weg sind, die E-Mail Lösung mit der höchsten Sicherheit und dem besten Datenschutz zu erschaffen.“

Beurteilen Sie uns nach Fakten und nicht nach Worten. Melden Sie sich für ein kostenloses Benutzerkonto an und holen Sie sich ihren E-Mail Privatsphäre wieder. Wir verbessern diesen Service kontinuierlich weiter, zögern Sie also nicht, uns Ihr Feedback, Ihre Fragen, Ihre Vorschläge, etc. zu schicken.

Sie haben weitere Fragen zur Mailfence Design-Philosophie? Dann wenden Sie sich einfach an unseren Support.(support at mailfence dot com).

Folgen Sie uns auf twitter/reddit, dann bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

– Mailfence Team

Ihr sicheres E-Mail-Konto – jetzt!

Verbreiten Sie die gute Nachricht !

Werner Grohmann

Werner Grohmann ist Online-Redakteur und Content Marketingberater für deutsche und internationale IT-Unternehmen. Er ist für die deutsche Version des Mailfence Blogs verantwortlich.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.